HomePhilosophieMethodenVitaGeschenkeKosten


Psychotherapie: Körperpsychotherapie / Körperorientierte Psychotherapie

Unter Körperpsychotherapie verstehen wir Psychotherapien, die sowohl mit körperlichen als auch seelischen Prozessen arbeitet.

Therapie heißt für mich letztendlich auch Heilung durch Begegnung.
Mit Respekt, Anteilnahme und als ehrlicher Spiegel begleite ich Sie in Ihrer Einzigartigkeit und Ganzheit durch diesen Prozess.

Arbeitsschwerpunkte sind Ängste, Depressionen, Beziehungsprobleme, Traumata (einmalige Ereignisse oder Entwicklungstauma / Bindungstrauma), Selbstwertprobleme, Kontaktstörungen, Psychosomatik, Heilung des Inneren Kindes, Trauerprozesse, Burn-Out-Syndrom, Arbeitsstörungen und Essenzielle Entwicklung.

Welches Symptom Sie auch mitbringen, wesentlich ist immer, Sie an die Unbegrenztheit Ihres Wesens jenseits aller Symptome und Lebensumstände zu erinnern.
Und: Heilung heißt, dass etwas Neues geschieht und dazu gehört auch, das Symptom erstmal anzunehmen.

Körperpsychotherapie wurzelt in einem Menschenbild, das Körper, Verstand, Gefühle, Verhalten und Seele umfasst. Der Zugang zum Unbewussten und zum Lösen von Spannungen, Konflikten, Traumata etc. wird überwiegend über den Körper (z. B körperliche Empfindungen), bewusst und achtsam eingesetzte Berührungen, Körperhaltung, Bewegungsimpulsen, Gestik, Mimik gesucht.

Alle starken Gefühle oder gefühlsbeladenen Ereignisse lösen Reaktionen im Körper aus. Belastende Erfahrungen, die nicht richtig verarbeitet werden konnten, hinterlassen Spuren im Körper und im Körpergedächtnis, z.B. in Form von Verspannungen und anderen psychosomatischen Symptomen. Und von Beginn an speichern wir Beziehungs-und Bindungserfahrungen, die unser Kommunikations- und Bindungsverhalten im späteren Leben bestimmen. Manchmal behindern uns diese Verhaltensmuster als Erwachsene- daran lässt sich arbeiten- wir können uns "ent-wickeln".

Ich unterstütze Sie erst mal darin, die Position des achtsamen „inneren Beobachters“ einzunehmen, der ohne zu bewerten wahrnimmt, was im Hier und Jetzt in Ihren inneren Erfahrungsräumen geschieht (Bilder, Körperempfindungen, Bewegungen, Emotionen, Geist). Dies ist ein wirksamer Weg, neugierig und freundlich zu erforschen, wie Sie sich in der Welt und Ihren Beziehungen selbst organisieren, wie Sie mit sich selbst und anderen in Kontakt treten. Dabei geht es nicht immer gleich darum, das, was sichtbar und spürbar wird, verändern zu wollen, sondern erst einmal wertschätzend wahrzunehmen, als Grundlage jeglicher Entwicklung.

Ich arbeite tiefenpsychologisch- und ressourcenorientiert in einer von Achtsamkeit geprägten Atmosphäre mit dem Körper und all seinen Signalen, in Verbindung mit integrierendem Gespräch. Ansätze Humanistischer Verfahren (wie z.B. Gestalttherapie, Hakomi-Körperpsychotherapie, Arbeit mit Träumen, Traumatherapie) können individuell mit einbezogen werden, um Heilung, Selbstregulation und Entwicklung zu unterstützen. Für viele von uns ist es auch wichtig, wieder Kontakt zu unseren Gefühlen zu bekommen, sie zu erforschen und ihnen einen Raum zu geben. In der Annahme geschieht Wandlung- in dem Moment, in denen wir teilweise auch längst verdrängte Gefühle annehmen, wandeln sie sich organisch, von innen heraus, weil das ihre Natur ist. Gefühle sind nicht statisch. Alles will fliessen und sich entfalten. Es gibt keine "negativen" Gefühle.
Das, was uns schmerzt, ist die Angst vor dem Gefühl und seine Verdrängung. Das rührt häufig daher, wenn wir als Kind uns von starken Gefühlen überrollt und alleine gelassen fühlten, weil wir nicht genügend Spiegelung und Rückhalt erlebten. Aber als Erwachsene können wir lernen, uns den Gefühlen zu stellen, sie sein zu lassen und die Identifikation mit ihnen zu lösen.

Körperarbeit und Körperpsychotherapie ist auch für unsere spirituelle Entwicklung immens wichtig. Sind wir auf dem spirituellem Weg, gilt es Alles und mit Allem loszulassen. Dafür ist ein freier, gelöster Körper, einschließlich unseres Atems, der frei fließen kann eine bedeutende Voraussetzung und gleichzeitig auch ein Nebeneffekt, der sich dabei einstellt...

Ich versuche mit Ihnen zusammen heraus zu finden, was die Seele belastet oder schmerzt. Probleme und Sorgen des Alltags finden genauso ihren Platz wie unerledigte Themen aus der Vergangenheit, Bedürfnisse und Neuorientierung. Wichtig ist mir der vertrauensvolle Kontakt zu Ihnen- als notwendige Grundlage für unsere Zusammenarbeit. Ich möchte Sie so begleiten, dass Sie sich sicher und angenommen fühlen; auch mal herausgefordert und ermutigt, neue Erfahrungen zuzulassen.


Mein körperpsychotherapeutischer Ansatz ist maßgeblich beeinflußt von den Prinzipien des Hakomi (Achtsamkeit, Organizität, Gewaltlosigkeit, Arbeit mit dem Kernmaterial) von Ron Kurtz, von der Strukturellen Körpertherapie von H. Grassmann und E. von Derschatta und der Orientierung an Ressourcen.
Interessieren Sie sich für Traumatherapie (die auch eine Art Körperpsychotherapie ist) klicken Sie auf "Traumatherapie".
Je nach Bedarf kann eine Körperpsychotherapie über einen längeren Zeitraum gehen oder als Kurzzeittherapie angelegt sein.

KOSTEN:

Versicherungen und Kostenübernahme: Private Versicherungen übernehmen Kosten, Allgemeine Versicherungen leider nicht. Ich rechne nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker ab.
Pro Sitzung und Zeitstunde für SelbstzahlerInnen: 65,-€, Privat Versicherte: 75,-€.

Längere Sitzungen, z.B. 1,25 h oder 1,5 h können sinnvoll sein.
Klicken Sie bitte auf die Kosten-Seite und Sie erfahren mehr!

Und hier einen Hinweis zu einer Studie zur Wirksamkeit von Körperpsychotherapie („wirklich ein Meilenstein auf dem Gebiet der wiss. Anerkennung der Körperpsychotherapie“:


PRESS RELEASE, The Netherlands 24 July 2013


“New milestone re efficacy research body psychotherapy

The Journal of Affective Disorders recently published a research report on An exploratory
randomized controlled trial of body psychotherapy for patients with chronic depression1 which
has been conducted by Professor Frank Röhricht, Nina Papadopoulos and Professor Stefan Priebe.
Chronic major depressive disorder and dysthymia are associated with a high burden and
substantial care costs. New and more effective treatments are required. This is the first randomized controlled trial designed to evaluate
the effectiveness of Body Psychotherapy (BPT) in
patients with chronic depression.

The results suggest that BPT may be an effective treatment option for patients with chronic
depression. Difficulty recruiting and subsequent attrition was one of the limitations, but the
findings merit further trials with larger samples and process studies to identify the precise
therapeutic mechanisms.

Body Psychotherapy is considered as a mainstream branch of psychotherapy that has a body of
literature and knowledge based upon a sound theoretical position. It involves an explicit theory of mind-body functioning, which takes
into account the complexity of the intersections and interactions between body and mind.


Professor Frank Röhricht, co-author of the report is a member of the European Association for
Body Psychotherapy. He is a Consultant Psychiatrist (MD, FRCPsych), Body Psychotherapist,
Honorary Professor at the Centre for Psychoanalytic Studies, University of Essex and Honorary Professor of Psychiatry at St. George's
Medical School, University of Nicosia/Cyprus.
Professor Frank Röhricht has numerous in peer reviewed journals and is one of the leading researchers in the international field of Body
Image Phenomenology and Body Psychotherapy in Mental Illness.
Book publications include co-editor of Handbook of Body Image Research and books on body-psychotherapy; monography from 2000 is the first textbook covering the innovative field
of body-oriented psychotherapy in psychiatry.

Contact European Association for Body Psychotherapy:
General Secretary / Vice President Jill van der Aa, Chairperson Science and Research Committee
Dr Herbert Grassmann, Secretariat Rob van Schaik
Website: Professor Frank Röhricht

1 Röhricht, F., et al., An exploratory randomized controlled trial of body psychotherapy for patients with chronic depression.
Journal of Affective Disorders (2013),
http://dx.doi.org/10.1016/j.jad.2013.05.056”

Lesen Sie auch das Interview über meine Arbeit auf "Nova Expert":
http://www.nova-expert.net/blog/silke-goettsche-heilpraktikerin-im-interview
 


 

Silke Göttsche | Heilpraktikerin | Berlin

Home | Philosophie | Methoden | Vita | Geschenke | Kosten | Kontakt | Aktuelles | Gedichte | Links | Impressum

Technische Betreuung